Chronik des Post SV Bad Kissingen

(Auszug)

Der Post-Sportverein Bad Kissingen e.V. wurde 1928 von einigen sportlich aktiven Postlern gegründet. Erster Vorsitzender war Max Umenhof. Es gab eine Fußball-, Ruder- und eine Billardabteilung. Immer stärker einsetzende politische und später auch kriegerische Ereignisse Ende der 30er Jahre und in den 40er Jahren ließen eigene Aktivitäten des Vereines nicht mehr zu.

Nach Beendigung des 2. Weltkrieges erlaubte es die damalige amerikanische Besatzungsmacht erst 1952 wieder, Behördenvereine zu gründen. Nachdem die Fußball-Mannschaft Post/Fernmeldeamt an der Behördenmeisterschaft erfolgreich teilnahm und auch eine Keglergruppe aktiv spielte, wurden einige Sportler angeregt, den Post-SV von 1928 wieder neu zu beleben, wieder neu zu gründen.

Die Wiedergründungsversammlung erfolgte am 24. November 1955 mit den Abteilungen Fußball, Faustball, Tischtennis, Gymnastik, Kegeln, Schach und Wintersport.

Die intensive Aktivierung des Sportbetriebes und der Aufstieg einzelner Abteilungen im Post-SV ging von da an unvermindert weiter. Immer neue Abteilungen kamen hinzu: Kinderturnen, Leichtathletik, Foto-Film, Schwimmen, Philatelie und Kanu. Den Höchststand von über 600 Mitgliedern erreichte der Post-SV Mitte der 90er Jahre.

Die Fußballabteilung ist nicht nur die mitgliedsstärkste, sondern auch die aktivste Abteilung des Post-SV. Momentan nimmt nur eine 1. Mannschaft am Punktspielbetrieb teil, eine AH-Mannschaft trägt Freundschaftsspiele aus und nimmt an verschiedenen Turnieren teil.
Der Wiederaufbau einer eigenen Jugendabteilung zeigt dank vieler engagierter Mitglieder die ersten Früchte. So kann ab der Saison 2012/13 wieder eine U15 gemeldet werden und für eine U17-Mannschaft zeigt sich die Möglichkeit einer Spielgemeinschaft.

In der Saison 2017/2018 wurde eine Spielgemeinschaft mit der 1. Mannschaft des TSV Reiterswiesen gebildet.

Seit der Saison 2018/2019 wird keine 1. Mannschaft mehr gestellt.


Die bisherigen Vorstände des Post SV Bad Kissingen e. V.

1928 Max Umenhof
1955 - 1957 Gerhard Besold
1957 - 1960 Alfred Balzer
1960 - 1970 Wilhelm Herbold
1970 - 1982 Wolfgang Schuster
1982 - 1988 Kurt Reinert
1988 - 1996 Günter Bannert
1996 - 2004 Artur Wieland
2004 - 2012 Reinhold Kutzer
2012 - 2017
Bertram Englbauer
2017 - 2019 Maximilian Pfülb
   

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.